Ein briefmarkengroßes Heizelement mit überraschender Leistungsdichte

Die Herausforderung
Nach mehreren gescheiterten Versuchen mit anderen Anbietern wurde Chromalox von einem führenden Entwickler und Hersteller von spezialisierten Magnetspulen und Magnetventilen um die Zusammenarbeit bei einem neuen Mikromagnetventil- Heizungsprojekt gebeten. Die Anwendung umfasste die sofortige Erhitzung eines Gases in einem Mikromagnetventil und die Entwicklung einer Steuerung, um die Temperaturinstabilität durch die zu erwartende extreme Leistungsdichte zu mildern.

Die Lösung
Ingenieure von Chromalox arbeiteten eng mit dem Entwicklerteam des Kunden zusammen, um eine Lösung zu finden. Wir konstruierten und bauten ein kleines Kapton® Heizelement mit einer Fläche, die kleiner als eine Briefmarke ist und einer Flächenleistungsdichte von 124 kW/m2. Darüber hinaus entwickelte und baute unser Team eine spezielle elektronische Steuerplatine mit einem geschlossenen Steuergerät und kundenspezifischer Software-Programmierung.

Die Vorteile 
Bei der Anwendung dieser Ventile stehen Menschenleben auf dem Spiel und für Fehler besteht kein Platz.  Das Chromalox Kapton® Mikroventil-Heizsystem mit ultra-hoher Leistungsdichte funktionierte einwandfrei und verhinderte Temperaturinstabilität. Das Steuergerät wurde letztendlich auf eine Genauigkeit von ±1,1 °C abgestimmt.

Der Kunde berichtete: „Die Chromalox Kapton Heizung funktionierte einwandfrei.  Insgesamt sind wir mit der Leistung, Passform und Funktionalität äußerst zufrieden.“ Sein leitender Entwicklungsingenieur bemerkte: „Bei der nächsten Anwendung, die eine Magnetspulenheizung erfordert, werden wir höchstwahrscheinlich eine Variante unseres Kapton Heizsystems verwenden.“ Ein typisches Beispiel dafür, wie Chromalox neue, innovative und kostensparende Weltklasse-Lösungen entwickelt, um die Erwartungen seiner Kunden zu übertreffen.