Elektrisch beheizte Druckluft für Tests von Strahltriebwerkskomponenten

Die Herausforderung
In einem Luft- und Raumfahrt-Testlabor sollte Luft erhitzt werden, um Strahltriebwerkstemperaturen zur Prüfung von Flugzeugturbinen zu simulieren. Die heiße Luft muss sauber, trocken und frei von Gasen oder Abgasen sein. Die Wärmequelle musste mobil sein, sodass sie an mehreren Orten im Labor verwendet und in einem nicht kritischen Bereich gelagert werden kann, wenn sie nicht in Gebrauch ist.

Die Lösung
Chromalox-Ingenieure wählten ein tragbares Druckluftheizgerät aus drei Chromalox Dampf- und Luftvorheizern vom Typ GCH aus. Diese Heizgeräte sind durch Rohre in Serie miteinander verbunden, sodass die Luft nacheinander alle drei Einheiten durchläuft.  Bedienelemente bestehen aus SCR-Bedienfeldern mit Übertemperaturreglern, um eine versehentliche Überhitzung zu vermeiden.  Jedes der drei Heizelemente hat eine Nennleistung von SO kW bei 480 Volt, dreiphasig.  Mit diesem Komplettsystem wird die Lufttemperatur bei 216 °C gehalten. Der Luftmassenstrom beträgt ca. 20 kg/min.

Vorteile

  • Vollkommen sicher – keine Gefahr durch Abgase
  • Geringe Kosten im Vergleich zu den Alternativen (einschließlich Montage)
  • Vollkommen sauber und trocken
  • Wärme komplett intern; daher Vermeidung unangenehmer Arbeitsbedingungen für Laborpersonal
  • Schnelle Erhitzung; Standard-Prozesstemperaturregler für präzise Temperatureinhaltung