Strahlen - Vorheizofen verbessert Finish und verkürzt das benötigte Förderband.

Die Herausforderung
In diesem Prozess müssen Holzplatten vorgeheizt werden, bevor Farbe mit einer automatischen Beschichtungsmaschine aufgetragen wird. Ein beachtlich größerer Platzaufwand wäre für das Trocknungsförderband notwendig, wenn die Platten nicht vorgängig vorgeheizt würden. Ein beachtlich größerer Platzaufwand wäre für das Trocknungsförderband notwendig, wenn die Platten nicht vorgängig vorgeheizt würden. Die Oberfläche wäre auch nicht von hoher Qualität, weil der Lack nicht gleichmäßig vom Holz absorbiert würde.

Die Lösung
Entwicklung und Fertigung eines Heizstrahlers mit einer Kapazität von 120 kW für jede der beiden Adjustagen war die Antwort. Jeder Ofen ist ausgestattet mit 24 Typ RADD 5504 Strahlungsheizern, jeder mit 5 kW, 480 Volt. Die Fördergeschwindigkeit durch den Vorheizofen ist wählbar zwischen 4,57 bis 30,48 Metern pro Minute. Der Ofen ist 3,66 Meter lang mit einer Leistungsdichte von 10 kW pro 30,48 cm. Zur Zeit wird der Ofen bei 6,1 bis 7,62 Meter pro Minute betrieben. Die Oberflächen der flachen Platten werden auf 71,1-82,2 °C geheizt. Nach dem Vorwärmen werden die Platten von einer automatischen Beschichtungsmaschine lackiert und danach auf Lagerregalen gestapelt. Die vollen Regale werden dann zum Ausheizofen geschoben und die Oberflächen der Platten fertig getrocknet.

Vorteile

  • Ofentemperatur lässt sich einfach an die Fördergeschwindigkeit anpassen.
  • Robust, alle metallischen Heizelemente sind bruchsicher.
  • Es sind keine Gase oder brennbare Nebenprodukte involviert, welche ein gefährliches Arbeitsumfeld verursachen könnten.
  • Das Vorwärmen mittels elektrischem Ofen verkürzte die Förderbandlänge wesentlich.
  • Die Endqualität des Produktes wurde verbessert.
  • Exakte Temperaturkontrolle ergibt konstant vorhersehbare Ergebnisse.
  • Heizer schnell und einfach verfügbar.