Flachheizkörper in „Backraum“ löst schockierendes Problem mit Hochspannungstransformatoren

Die Herausforderung
Die zahlreichen im Freien und auf Stangen montierten Hochspannungstransformatoren sind ständig der feuchten Atmosphäre ausgesetzt. Zwischen der Feuchtigkeit und den Betriebsspannungen (die zwischen 120 V und 7.620 V liegen) kommt es in Transformatoren zu zahlreichen Störungen. Für die Ausrüstung sind diese Störungen teils verheerend und für Arbeiter sogar tödlich. Lichtbögen zwischen den Anschlüssen durch Staunässe können einen keramischen Isolator reißen lassen und das Metallgehäuse des Transformators zu einer tödlichen Falle werden lassen. Eine Dichtung kann zerfallen, wodurch Wasser in das Transformatorgehäuse eindringt und durch Blitzschlag kann das Gehäuse beschädigt werden. Die Qualität des Isolieröls im Transformator kann aufgrund von Feuchtigkeit nachlassen oder durch Überschlag zerfallen und die Spulen können beschädigt werden.

Die Lösung
Transformatoren, die „verdächtig aussehen oder bei Tests Ungereimtheiten aufweisen“ entfernen und sie im Trockenraum der Werkstatt gründlich „backen“. Der Trockenraum ist aus Beton gebaut und mit hinter Abdeckungen gelagerten Chromalox-Flachheizkörpern ausgestattet. Bei Temperaturen zwischen 60 und 68 °C werden die Transformatoren getrocknet, bis sie einen Test auf Betriebssicherheit bestehen. Während eines gesamten Betriebsjahres liefen die Heizkörper dauerhaft rund um die Uhr und wurden nicht einmal heruntergefahren. Die Anlage besteht aus Chromalox-Flachheizkörpern mit insgesamt 9.000 Watt bei 230 Volt. Die Temperatur wird durch ein außerhalb des Trockenraumes angebrachtes Thermostat geregelt. Jeden Monat werden über 125 Transformatoren betriebsbereit wieder in den Dienst gestellt. Die gründliche Erhitzung durch die Chromalox-Flachheizkörper stellt sicher, dass sie für Personal und andere Geräte sicher sind und trägt zur Stabilisierung des Verteilungssystems bei.

Vorteile

  • Zuverlässige Flachheizkörper laufen wartungsfrei rund um die Uhr.
  • Problemlose Beibehaltung der erforderlichen Temperatur
  • Keine überschüssigen Dämpfe oder Wärmeentwicklung, die ein Ventilationssystem erfordern
  • Saubere Wärmequelle
  • Keine Aufsicht erforderlich
  • Einfache Installation