Wärme mehr als 800 Meter unter dem Meeresspiegel: Chromalox macht es möglich.

Die ersten U-Boote nutzten dampfbetriebene Heizsysteme. Obwohl Dampfheizungsanlagen in U-Booten gut funktionierten, nahmen ihre Rohrleitungen zu viel Platz ein. Wurden die Rohrleitungen beschädigt, kam es zu erheblichem Leistungs- und Wärmeverlust sowie zu möglichen Verletzungen der Seeleute. Die Wartung der Anlagen war ebenfalls problematisch. Kontinuierliche Reinigung der Dampfheizschlangen war nötig, um dem Zerfall durch Verschmutzung oder Kesselstein entgegenzuwirken. 

Die Marine machte sich daher auf die Suche nach einem effizienteren, sichereren Heizverfahren für ihre U-Boote. Gewünscht wurde ein zuverlässiges System mit geringem Platzbedarf. Die neue Anlage musste robust genug sein, um militärische Schock- und Vibrationstests bestehen zu können und den Strapazen der militärischen Verwendung standhalten zu können.  

Chromalox führte den Ingenieuren der Marine unsere elektrischen Kanallufterhitzer vor. Es wurde schnell klar, dass die Montage einer elektrischen Anlage in einem U-Boot weitaus einfacher ist als die eines Dampfsystems. Dank der Leichtigkeit und Flexibilität der Installation auf engem Raum war die Lösung für Unterseeboote ideal. Elektrische Leitungen beseitigten die Verletzungsgefahr für das Personal ohne den Wärmeverlust der Dampfleitungen. Die Kanallufterhitzer selbst sind kleiner und leichter als ein Dampfheizsystem und sind praktisch wartungsfrei. Elektrische Kanallufterhitzer können Wärme gezielt an einzelne Bereiche liefern und lassen sich über einfache, kompakte Geräte steuern.  Die elektrischen Chromalox-Kanallufterhitzer erfüllten ferner auch die Umweltanforderungen der Marine. Sie bestanden die anspruchsvollen militärischen Schock- und Vibrationstests.

Über viele Jahre hinweg blieben Chromalox-Kanallufterhitzer bei der Marine in Gebrauch und auch heute werden sie noch verwendet.  Wir sind stolz darauf, dass unsere Seeleute auch in über 800 Metern Tiefe dank der Innovation und Qualität von Chromalox warm und trocken bleiben.