Automatische elektrische Heizung beendet „Licht aus“ kurz vor der Morgendämmerung in einer Asphaltanlage

Die Herausforderung
Niemand mag es, aufzustehen und zur Arbeit zu gehen, bevor die Sonne aufgeht, vor allem nicht an kalten Wintermorgen. Das machte es schwer für diese Asphalthersteller, zuverlässige Mitarbeiter einzustellen, die um 3 Uhr in der Früh die Kessel einschalten, um den kalten, trägen Asphalt zu erhitzen, sodass er gemischt werden kann.

Die Lösung
Um das Problem zu beseitigen, wurden metallummantelte elektrische Heizungen, thermostatisch und Timer-gesteuert, installiert.

In der Vergangenheit wurde nur der Asphalt in den Tanks erhitzt, und manchmal war es 10 Uhr morgens, bevor die Pumpen selbst arbeiten konnten. Das verzögerte die tägliche Arbeit drastisch. Es war auch notwendig, den Asphalt weiter mit Heizungen auf den Lastwagen zu erwärmen, bis er heiß genug zum Verteilen war. 

Streifenelemente sind in den Zirkulationsrohren in den Boden der Tanks unter den Abdeckungen für die Pumpen und entlang der Leitungen zu und von den Behältern installiert. Rund um den Behälter, in dem Straßen-Reparatur-Material gemischt wird, sind Rohrheizkörper anstelle des bisherigen Dampfmantels installiert, und ermöglichen das Mischen an jedem Tag und zu jeder Tageszeit. Die Temperaturen werden zwischen 37-121 °C gehalten und, wenn die Sonne und das Pumpen den Asphalt flüssig halten, beschränkt der Timer den elektrischen Strom für alle Heizungen auf ein Drittel des Wertes, der in den Nachtstunden außerhalb der Spitzenzeiten benötigt wird.

Die Vorteile
Kosten wurden reduziert, eine genauere Temperaturregelung realisiert, und der Betrieb war zu 100 Prozent zuverlässig.