Chromalox ermöglicht Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft

Die Herausforderung 

Ein OEM-Hersteller von kundenspezifischen Maschinen entwickelte ein indirektes Heißölsystem zum Trocknen von landwirtschaftlichen Nebenprodukten wie flüssigen Abfällen, Klärschlamm oder Tierfutter gemäß den Anforderungen der FDA-Standards, um sowohl Geruch als auch Feuchtigkeit aus dem Material zu beseitigen und es damit zu einer nachhaltigen Ressource für beispielsweise Dünger zu machen. Leider benutzte der Hersteller ineffiziente Heizbänder für die Verarbeitung der 60 x 76 cm-Trommeln der Anwendung, sodass der Kunde ein effizienteres Verfahren wünschte, das sowohl die Leistungsanforderungen erfüllen als auch den ROI verbessern würde.

Die Lösung

Chromalox lieferte das neue MOS-600-75P-E4 Heißöl-Wärmeübertragungssystem. Dieses MOS-System ermöglichte es dem Kunden, das Öl entlang eines vordefinierten Strömungspfades entlang der Trommeln zu leiten, wodurch eine Erhöhung der Wärmeübertragungswirksamkeit erreicht wurde. Insbesondere erwärmt sich das Prozessöl von 15 °C auf 113 °C in weniger als einer Stunde, reduziert wirksam die Durchlaufzeit und den Wärmefluss, und trägt damit erheblich zum ROI der Ausrüstung bei. 

Die Vorteile 

Mehr Effizienz bei der Heißöl-Wärmeübertragung

Kostengünstige Lösung

Innovative Technik für die nachhaltige Landwirtschaft