Wachs in einer beständigen Laminierungstemperatur erhalten in einem umfunktionierten Pressbehälter

Die Herausforderung

In diesem Laminierungsprozess werden in einer Presse bis zu vier Papierblätter gleichzeitig laminiert; entweder von einer 19‘/1“ oder einer 241/x“ Rolle abhängig davon, welche Breite gerade produziert wird. Das Haftmittel ist 1290Y Wachs. Der Verbrauch des Wachses bei voller Produktionsgeschwindigkeit ist 45 kg pro 15 Minuten. Zwei Wachstanks werden verwendet: Einer an der Presse mit 225 Gallonen und ein 75 Gallonen Vorratstank. Der Wachs wird im Vorratstank bei Schmelztemperatur gehalten und fließt nach Bedarf in den Maschinentank. Die Tanks wurden mit einem Gas beheizt, welches nicht in der Lage war, das Wachs bei konstanter Temperatur zu halten, insbesondere wenn die Presse auf Maximalgeschwindigkeit von 525 U/min betrieben wurde. Auch verursachte die ungleichmäßige Beheizung Abweichungen bei der Viskosität des Wachses, was zu Unregelmäßigkeiten bei der Dicke der Beschichtung führte.

Die Lösung

Elektrische Chromalox-Tauchheizer, Typ TL023OXX, 230/240 Volt, 3 kW wurden mit wenig Kostenaufwand bei jedem Tank installiert. Sie wurden einfach in die Tanks „hineingeworfen“, das Anschlussgehäuse oberhalb des Flüssigkeitsspiegels.  Es wurden zwei Heizer an der Presse verwendet, einer im Vorratstank. Ein Chromalox-Thermostat Typ AR-2529 in jedem Tank kontrolliert automatisch jeden Heizer, um die Wachstemperatur konstant zu halten.

Vorteile

  • Es wird eine schnelle Aufheizung ermöglicht und die Wachstemperatur wird unabhängig vom Verbrauch konstant gehalten.
  • Es ist sicher - die Gefahr offener Flammen ist ausgeschlossen.
  • Es wird nicht mehr Hitze verbraucht als absolut notwendig mit der direkten Beheizung mittels Tauchheizung.
  • Das Wegfallen der offenen Gasflamme hält die Unannehmlichkeiten im Pressenraum auf einem Minimum; es wird keine Feuchtigkeit durch elektrische Hitze erzeugt.
  • Die Viskosität des Wachses ist konstant, was eine gleichmäßige Dicke des laminierten Papiers sichert.